Sonntag, 10. September 2017

schneller Zwetschkenkuchen - Blechkuchen mit Vollkornmehl

Zutaten Zwetschkenkuchen: 

250 g weiche Butter
6 Eier
250 g Kristallzucker (kann teilweise durch Honig ersetzt werden)
250 g Vollkornmehl
Vanillemark (oder Vanillezucker)
1/2 Packerl Backpulver
1 Prise Zimt
1/2 Kilo Zwetschken


Zubereitung Zwetschkenkuchen: 

Die Eiklar mit einem Drittel vom Zucker zu festem Schnee schlagen.
Die weiche Butter mit dem restlichen Zucker, Vanillemark schaumig rühren. Die Eidotter langsam dazugeben und unterrühren.
Mehl, Backpulver und Zimt vermischen.

Alles unterheben und auf einem Backblech verteilen. Die entkernten und halbierten Zwetschken mit der Unterseite nach oben auf den Teig legen und bei 170 Grad ca. 45 Minuten backen.

Danach auskühlen lassen, mit Staubzucker bestreuen und servieren.

schneller Marillenkuchen - Blechkuchen mit Vollkornmehl

Zutaten Marillenkuchen: 

250 g weiche Butter
6 Eier
250 g Kristallzucker (kann teilweise durch Honig ersetzt werden)
250 g Vollkornmehl
Vanillemark (oder Vanillezucker)
1/2 Packerl Backpulver
1 Prise Zimt
1/2 Kilo Marillen

Zubereitung Marillenkuchen: 

Die Eiklar mit einem Drittel vom Zucker zu festem Schnee schlagen.
Die weiche Butter mit dem restlichen Zucker, Vanillemark schaumig rühren. Die Eidotter langsam dazugeben und unterrühren.
Mehl, Backpulver und Zimt vermischen.

Alles unterheben und auf einem Backblech verteilen. Die entkernten und halbierten Marillen mit der Unterseite nach oben auf den Teig legen und bei 170 Grad ca. 45 Minuten backen.

Danach auskühlen lassen, mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Dienstag, 25. Juli 2017

Brandteigkrapferl mit Topfen-Puddingcreme Füllung

Zutaten für den Brandteig:
125 g Butter
5 Eier
200g Mehl
1 Prise Salz
250 ml Wasser
1 Teelöffel Backpulver

Zutaten für die Füllung:
1 Packung Puddingpulver
1 Packung Topfen
250 ml Milch
40 g Honig
3 Teelöffel Vanillezucker

Zubereitung:
Das Wasser mit dem Butter und der Prise Salz in einem Topf aufkochen. Wenn der gesamte Butter geschmolzen ist, die Platte abdrehen, das Mehl dazugeben und mit einem Kochlöffel einrühren. Solange rühren bis sich die Mehlklumpen gelöst haben und ein gesamter Klumpen entsteht, der sich vom Topfboden löst.


Den Backofen auf Ober und Unterhitze mit 200 Grad vorheizen und die Eier versprudeln. 

Danach die Masse in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken in der Küchenmaschine etwa ein Ei nach dem anderen unterrühren, bis der Teig zähflüssig am Knethaken hängen bleibt. Ganz zum Schluß noch das Backpulver drüberstreuen und untermischen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf dem Blech entweder Krapferl oder Eclair spritzen.



Die Krapferl bzw. Eclairs werden goldgelb (ca. 22 Minuten) gebacken. Ein zu frühes Öffnen der Backofentür lässt sie wieder zusammenfallen. Umluft und auch mehrere Bleche aufeinmal sind nicht geeignet. Ich gebe das Blech immer auf den 2. Rost von unten.



Die Krapferl bzw. Eclairs ca. 10 Minuten auskühlen lassen und dann durchschneiden um Platz für die Fülle zu machen.
Für die Fülle können die Eclairs bzw. Krapferl entweder mit frischem Obst gefüllt und mit Schlagobers bedeckt werden. Oder wenns schnell gehen muss, dann reicht auch einfach Schlagobers mit LUMARA Kuchenzauber.

Zubereitung Pudding-Topfencremefüllung: 

Den Pudding mit dem Vanillezucker und 250ml Milch (statt normalerweise 500ml) zubereiten und unter Rühren auskühlen lassen. Dann den Honig unterrühren und den Topfen unterheben. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und damit das Brandteiggebäck füllen.


Die Brandteigkrapferl lassen sich auch ideal einfrieren. Dazu das noch ungefüllte Brandteiggebäck einfach nach dem Auskühlen einfrieren. Zum Gebrauch einfach kurz vorher 1-2 Minuten aufbacken und füllen.

Montag, 10. Juli 2017

Brandteigkrapferl oder Eclairs mit LUMARA Kuchenzauber Füllung

Zutaten für den Brandteig:
125 g Butter
5 Eier
200g Mehl
1 Prise Salz
250 ml Wasser
1 Teelöffel Backpulver

Zutaten für die Füllung:
2 Becher Schlagobers
2 EL Lumara Kuchenzauber

Zubereitung:
Das Wasser mit dem Butter und der Prise Salz in einem Topf aufkochen. Wenn der gesamte Butter geschmolzen ist, die Platte abdrehen, das Mehl dazugeben und mit einem Kochlöffel einrühren. Solange rühren bis sich die Mehlklumpen gelöst haben und ein gesamter Klumpen entsteht, der sich vom Topfboden löst.


Den Backofen auf Ober und Unterhitze mit 200 Grad vorheizen und die Eier versprudeln. 

Danach die Masse in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken in der Küchenmaschine etwa ein Ei nach dem anderen unterrühren, bis der Teig zähflüssig am Knethaken hängen bleibt. Ganz zum Schluß noch das Backpulver drüberstreuen und untermischen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf dem Blech entweder Krapferl oder Eclair spritzen.



Die Krapferl bzw. Eclairs werden goldgelb (ca. 22 Minuten) gebacken. Ein zu frühes Öffnen der Backofentür lässt sie wieder zusammenfallen. Umluft und auch mehrere Bleche aufeinmal sind nicht geeignet. Ich gebe das Blech immer auf den 2. Rost von unten.



Die Krapferl bzw. Eclairs ca. 10 Minuten auskühlen lassen und dann durchschneiden um Platz für die Fülle zu machen.
Für die Fülle können die Eclairs bzw. Krapferl entweder mit frischem Obst gefüllt und mit Schlagobers bedeckt werden. Oder wenns schnell gehen muss, dann reicht auch einfach Schlagobers mit LUMARA Kuchenzauber.

Zubereitung Schlagobersfüllung: 

Den Schlagobers mit dem Schneebesen etwa 1 Minute schlagen. Dann 2 Esslöffel LUMARA Kuchenzauber dazugeben und fertig schlagen, bis der Schlagobers steif geworden ist. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und damit das Brandteiggebäck füllen.


Die Brandteigkrapferl lassen sich auch ideal einfrieren. Dazu das noch ungefüllte Brandteiggebäck einfach nach dem Auskühlen einfrieren. Zum Gebrauch einfach kurz vorher 1-2 Minuten aufbacken und füllen.

Mittwoch, 3. Mai 2017

altes Hausmittel: Hustensaft aus Tannenwipferl für Kinder

Tannenwipferlhustensaft bzw. Wipferlsirup bzw.

Fichtenwipferlhustensaft










Zutaten:
Tannen oder Fichtenwipferl
brauner Zucker

Im Mai ist die ideale Zeit um von den Tannen bzw. Fichten die Wipferl zu pflücken und daraus einen Hustensaft für den nächsten Winter für die Kinder herzustellen.

Das Rezept ist ein altes überliefertes Hausmittel.

1) Tannenwipferl pflücken
2) In ein durchsichtiges Glas abwechseln den Zucker und die Wipferl einschichten.







 
3) Das Glas schließen und einige Tage in die Sonne stellen.
Die Sonne schmilzt den Zucker unddie Wirkstoffe der Fichtenwipfel oder Tannwipfel gehen in den Zuckersirup über
4) Der Zucker löst sich auf, es wird ein Sirup draus, das ganze kann auch gut mal 1-2 Monate dauern, aber spätestens zur nächsten Kälteperiode ist der Tannenwipferl Hustensaft fertig.
5) Der Tannenwipferlsirup ist in einem dunklen Glas dann etwa ein Jahr haltbar.

Donnerstag, 20. April 2017

Raffaello Schnitten




Zutaten: 
  • 5 Stk. Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 ml Öl
  • 125 ml Wasser
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 400 ml Schlagobers
  • 200 g Schokolade (weiß)
  • 100 g Kokosett
 Zubereitung

Eier trennen.
Dotter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Eiweiß zu festem Schnee schlagen.
Öl und Wasser nach und nach in die Ei-Zucker-Masse unterrühren.

Backpulver und Kakao in das Mehl mischen und ebenfalls unterheben. Zum Schluss den Eischnee untermischen.

Den Teig auf ein Backblech mit Backpapier geben und Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und im 180 °C vorgeheizten Backrohr ca. 20 Minuten backen.


Während der Backzeit die Creme vorbereiten: Dafür die weiße Schokolade in Stücke brechen und gemeinsam mit dem Schlagobers so lange aufkochen, bis die Masse schön cremig ist. Danach zur Gänze auskühlen lassen.

Die kalte Creme mit dem Mixer wieder aufschlagen, bis sie sehr cremig-schaumig wird.
Danach auf den fertigen Kuchenboden auftragen, Kokosette darüberstreuen. Evtl. mit Rafaellokugeln garnieren.

Wenn Sie die Raffaelloschnitten vorbereiten wollen, lassen Sie die Creme ruhig über Nacht abkühlen. So wird sie am nächsten Tag noch cremiger.

Osterlamm Topfenteig

Diese Masse reicht für 2 Osterlämmer:



Zutaten: 
250 g Butter
125 g Staubzucker
5 Dotter
5 Eiweiß
125 g Kristallzucker
250 g Mehl griffig oder Dinkelmehl
1 Packung Backpulver

statt 37g Mehl kann auch eine Packung Puddingpulver verwendet werden.

Sonstiges: 
Staubzucker, Wasser, Kokosflocken, Dekoration

Zubereitung:
Butter, Staubzucker und Dotter schaumig rühren.
Eiweiß mit Kristallzucker zu Schnee schlage und unterrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterheben.

Bei 180 Grad Ober und Unterhitze, je nach Größe der Form ca. 35 bis 45 Minuten backen.

Für den Guss: Staubzucker mit heißem Wasser vermischen, das Osterlamm einstreichen uns sofort die Kokosflocken drauf geben.

Beliebte Posts