Donnerstag, 12. Juli 2012

Essiggurken einlegen / Essiggurkerl im Dampfgarer einkochen

Essiggurken einlegen / Essiggurkerl im Dampfgarer einkochen



Vorbereitung:

Alles was zum Einkochen benötigt wird muss absolut sauber sein. Die Gläser sollten nach dem Waschen ausgekocht (bzw. im Dampfgarer bei 100 Grad sterilisiert) werden. Die Gläser mit der Öffnung nach unten auf ein sauberes Küchentuch stellen. Kochlöffel, Deckel etc... mit einer Spülmittellösung gründlich waschen und am besten mit kochendem Wasser abspülen.

Aufbewahrung:

Alles Eingekochte soll an einem trockenem, kühlen und dunklen Ort aufbewahrt werden.

Zubereitung der Früchte:

Gurken sauber waschen, Stiel abschneiden und evtl. noch in Scheiben schneiden und in die Einmachgläser schlichten. Karotten, Zwiebeln, Estragon und Dilldoldenstücke auf die Gläser verteilen.

Zubereitung des Suds im Verhältnis:

1 Liter Weißweinessig (mind. 5 % Säure)

1,5 Liter Wasser

20 dag Zucker

4 dag Salz

1 Packerl Einlegegewürz

Den Sud aufkochen und über die Früchte gießen. Die Gläser fest verschließen und im Dampfgarer bei 80 Grad - 15 Minuten (1/2 Liter Gläser) einkochen lassen.

Abfüllen:

Das Einfüllen in Gläser wird noch mit dem heißen Sud gemacht, daher diese mit heißem Wasser vorwärmen und auf ein Küchentuch stellen, damit die Gläser nicht springen. Vom Gläserrand müssen alle Tropfen und Fruchtspuren abgewischt werden, damit der Verschluß luftdicht schließt. Bei Gläsern mit Gummiringen als Verschluß, sollten diese vor Gebrauch 10 Minuten in warmes Wasser gelegt werden und kurz vor dem Auflegen noch in kochendes Wasser getaucht werden.

Die Früchte bzw. den Sud nur so hoch einfüllen, dass noch etwa 3 cm bis zum oberen Rand freibleiben. Der Sud sollte die Früchte bedecken. Nach dem Sterilisieren sollten die Gläser noch in Ruhe über Nacht stehen bleiben - erst dann wird der Verschluß geprüft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts