Samstag, 24. Juli 2010

Ribiselsaft im Dampfgarer

Zutaten (für ca. 2 Liter)
ca. 4 kg Ribisel
60 dag Zucker
3 dag Zitronensäure

Zubereitung:
Die Flaschen inkl. Verschluß und dem Werkzeug (Schöpfer, Kochlöffel, Trichter) im Dampfgarer bei 100 Grad ca. eine halbe Stunde sterilisieren.

Anschließend die Beeren auf ein gelochtes Blech geben. Darunter ein nicht gelochtes Blech als Auffangbehälter. Im Dampfgarer bei ca. 100 Grad etwa eine Stunde entsaften.

Den aufgefangenen Saft in einer Schüssel mit dem Zucker und der Zitronensäure auf dem Herd zum Kochen bringen. Den noch heißen Saft in Flaschen füllen und gleich verschließen.

Germknödel mit Heidelbeerfüllung

Germknödel im Dampfgarer


Zutaten für 4 Portion(en)
Zeitaufwand: ca. 1 Stunde (inkl. Rastzeit)

Zutaten:
250 Gramm Mehl
1/2 Würfel Germ
1/2 Teelöffel Zucker
125 ml lauwarme Milch
25 Gramm Butter
1 Prise Salz
4 Teelöffel Heidelbeermarmelade

Vanillesauce:
1 Packung Puddingpulver
500 ml Milch

zum Bestreuen:
2 EL Butter
4 EL geriebenen Mohn
1 EL Staubzucker

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben und mit der Hefe und der Hälfte der Milch, sowie dem Zucker und der Prise Salz verrühren und 20 Minuten gehen lassen.

Den Butter in der Zwischenzeit in der restlichen Milch zergehen lassen. Anschließend zum Teig geben, gut durchkneten und weitere 20 Minuten gehen lassen.

Den Teig in 4 Teile teilen und zu Kugeln formen. Diese plattdrücken und die Mitte einen Teelöffel Marmelade draufgeben, dann wieder zu Kugeln zusammenformen.

Die Germknödel in einen gefetteten gelochen Einsatz vom Dampfgarer geben. Zwischen den Knödel soll Platz sein, damit sie auch aufgehen können. Unter den gelochten Einsatz evtl. eine ungelochte Schüssel geben, falls es mal einen Germknödel zerreißen sollte. Bei 100 Grad 14 Minuten im Programm "Garen universal" garen.

In der Zwischenzeit die Vanillesauce vorbereiten.

2 Esslöffel Butter zergehen lassen. Den feingeriebenen Mohn mit dem Staubzucker vermischen.

Die fertigen Germknödel auf ein Teller mit Vanillesauce geben. Die zerlassene Butter oben drübergiesen und mit dem Mohn-Staubzuckergemisch bestreuen.

Guten Appetit

Beliebte Posts